Von Gesundheit über Bildung bis zur Digitalisierung: Die Themeninseln der UTOPI.KA

Umfassendes Programm auf dem Kaufbeurer Zukunftsfestival am 23. und 24. September

Wenn am 23. und 24. September das Zukunftsfestival UTOPI.KA in Kaufbeuren stattfindet, verwandelt sich der Tänzelfestplatz zum angesagtesten Ort der Stadt: nicht nur des guten Essens oder dem umfangreichen Bühnenprogramms wegen. Das Areal bietet dann auch Platz für fünf so genannte Zukunftsinseln und einen Themenpark Energie. "Die Zukunftsinseln bieten ein vielfältiges, buntes und spannendes Programm", freut sich Tayfun Aygün vom Veranstalter Kaufbeuren-aktiv. Sie widmen sich brandaktuellen Aspekten der Digitalisierung, Offenen Gesellschaft, Familie, Bildung und Gesundheit.

Auf der Digitalisierungsinsel lädt das BayernLab mit Green Screen-Fotoaktionen, Virtual-Reality-Anwendungen, visionären Sportgeräten wie Icaros Pro und Icaros Cloud oder einem Brain Jo in die digitale Zukunft. Zudem werden alle Akteurinnen und Akteure, die schon heute für eine offene Gesellschaft in Kaufbeuren eintreten, eine eigene Insel gestalten. Mit dabei: der Verein Allgäu Pride e.V., spezielle Angebote nur für Frauen oder Infoshows und Aktionen zu den Themen Integration und Fluchtursachen. Obendrein ist eine Live-Sitzung des Beirats für Vielfalt und offene Gesellschaft der Stadt Kaufbeuren geplant.

„Natürlich ist eine Zukunft in der Stadt Kaufbeuren ohne Familien nicht denkbar“, sagt Tayfun Aygün. Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Freizeit ist für Eltern ein zentrales Thema. Daher eröffnet auf der UTOPI.KA-Familieninsel nicht nur ein eigener, kleiner Kindergarten, der den Kleinsten viel Spaß und den Eltern ein paar entspannte Stunden bescheren soll. Kreative Bastel- und Spielangebote für alle, ein Sternenzelt und eine Modenschau oder das große UTOPI.KA-Puzzle runden das Angebot ab. Bildung mal richtig spannend übermitteln soll eine Themeninsel, die unter anderem eine kreative Gärtneraktion sowie Wasser- und Energieexperimente für die Jüngeren plant und ältere Besucher mit interaktiven Vorträgen in den Bann ziehen wird. Es geht um Klimawandel, Tracking-Kameras, Grüne Fassaden und viel mehr von dem, was in den kommenden Jahren auf Kaufbeuren und das Allgäu zukommt.

Wer an die Zukunft denkt, wünscht sich eigentlich immer auch Gesundheit – und diesem individuell sowie gesamtheitlich wichtigen Thema widmen sich Profis auf einer weiteren UTOPI.KA-Zukunftsinsel. Die Palette reicht von Social Media und psychischer Gesundheit, veganen Snacks, über interaktive Ausstellungen bis hin zu Workshops zu: Yoga, Dance Fitness, Mobility Training, Qi Gong / Thai Chi, ein Gedächtnistraining für Ältere oder eine Augenschule.

"Wir alle sehen in diesen Wochen und Monaten, wie wichtig Energie- und Umweltfragen für jeden Einzelnen sind und sein werden", ergänzt Alfred Riermeier, Referatsleiter der Stadt Kaufbeuren. Ihnen wird daher auf der UTOPI.KA gleich ein ganzer Themenpark gewidmet sein. Dort gibt es Informatives sowie E-Fahrzeuge zu bestaunen. Integriert ist eine eigene Bühne, auf der Jazz, Swing und entspannter Singer-Songwriter-Sound zum Verweilen einladen sollen. "Nach Monaten der Planung und Konzeption ist UTOPI.KA nun bereit für die Zukunft", sagt Riermeier.

Mehr Infos zur UTOPI.KA unter www.utopi-ka.de

 

Zurück

Haus der Demokratie in Kaufbeuren - Ein Ort für gemeinsamen Austausch
"Special Olympics World Games 2023" Host
Demokratie leben! in Kaufbeuren - der Film
Knotenpunkt Kaufbeuren
Wir sind Kaufbeuren - das Stadtportal