STADTRADELN startet in Kürze mit Auftaktveranstaltung

Erstmals gemeinsame Start-Runde für die ersten Fahrradkilometer

Foto: Scholz & Volkmer

Am 20. Juni fällt der Startschuss zum vierten Stadtradeln in Kaufbeuren. Bis einschließlich 10. Juli sind Alle, die in Kaufbeuren leben, arbeiten, einem Verein angehören oder zur Schule gehen, dazu aufgerufen, möglichst viele Wege klimafreundlich mit dem Rad zu erledigen und dabei Kilometer für ihr Team und ihre Stadt zu sammeln.

Dieses Jahr beginnt das Stadtradeln erstmals mit einer Auftaktveranstaltung. Am 21. Juni sind alle Radlerinnen und Radler eingeladen, sich um 18 Uhr am Neptunbrunnen in der Kaiser-Max-Straße zu treffen, um die ersten Fahrradkilometer auf einer familienfreundlichen Radrunde durch Kaufbeuren gemeinsam zu sammeln. Die Route wird vom örtlichen Allgemeinen Deutschen Fahrradclub und Critical Mass festgelegt und begleitet. Endpunkt ist im Jordanpark. Hier wartet ein musikalischer Ausklang mit Jazz, Folk und Soul, präsentiert von der Band ‚PK3‘. Oberbürgermeister Stefan Bosse sowie einige Stadträte haben ebenfalls Ihr Kommen angekündigt
.
Daneben warten im Rahmen des Stadtradelns noch drei geführte Touren auf Radbegeisterte: Am 1.07. geht es auf der Trasse der ehemaligen Eisenbahnlinie von Kaufbeuren zur Haltestelle Sachsenrieder Forst - dem Sachsenrieder Bähnle. Von Obergünzburg aus führt die 12. ABK Allgäuer Radltour am 3.07. durch eine abwechslungsreiche Landschaft und mit herrlichen Ausblicken auf das Alpenpanorama bis nach Unterthingau. Und schließlich heißt es am 8.07„Natur - Seen, Wiesen und Wälder“. Die kurze Runde führt zum Bärensee, weiter zum Bachtelsee und über den Holdersberg und den Schwesternwald zurück nach Kaufbeuren. Unter dem Stichwort "Stadtradeln" ist die Teilnahme an den Radtouren kostenlos.

Noch können sich alle Interessierten unter www.stadtradeln.de/kaufbeuren zum Stadtradeln anmelden. Die Erfassung der Kilometer und - in diesem Jahr neu - die Anzahl der geradelten Fahrten, erfolgt per Teilnahmeformular, Internet oder App. Mit der kostenfreien STADTRADELN-App können Teilnehmende die geradelten Strecken bequem via GPS tracken und direkt ihrem Team und ihrer Kommune gutschreiben. Darüber hinaus bietet die Stadt Kaufbeuren den Radelnden die Meldeplattform RADar! an. Hier besteht die Möglichkeit, via Internet (www.radar-online.net) oder über die STADTRADELN-App die Verwaltung auf störende und gefährliche Stellen im Radwegeverlauf aufmerksam zu machen.

Für Fragen steht Tayfun Aygün, Kaufbeuren-aktiv telefonisch unter 08341-437 388 oder per E-Mail an tayfun.ayguen@kaufbeuren.de zur Verfügung.

Alle Infos, auch zu den Radtouren und die Anmeldung im Internet über www.stadtradeln.de/kaufbeuren.

Zurück

Haus der Demokratie in Kaufbeuren - Ein Ort für gemeinsamen Austausch
"Special Olympics World Games 2023" Host
Demokratie leben! in Kaufbeuren - der Film
Knotenpunkt Kaufbeuren
Wir sind Kaufbeuren - das Stadtportal