Projekt- und Veranstaltungsideen für 2022 gesucht

Bewerbungsfrist für das erfolgreiche Bundesprogramm „Demokratie leben!“ läuft bis 12.11.2021.

„Ab sofort können wieder Projekt- und Veranstaltungsideen für das Bundesprogramm ‚Demokratie leben!‘ bei uns eingereicht werden“, so Kilian Herbschleb, verantwortlich für die Koordination der Projekte innerhalb der städtischen Abteilung Kaufbeuren-aktiv. Bereits 2015 ist in Kaufbeuren „Demokratie leben!“ gestartet. Seitdem haben sich unzählige Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in lebendigem demokratischen Engagement geübt.

„Eine Projekteinreichung kann sich wirklich lohnen. Viele spannende Ideen haben schon eine Förderung erhalten“, erklärt Herbschleb. So bot sich etwa Jugendlichen durch die Teilnahme an einem Workshop des Stadtmuseums die Gelegenheit, sich bei der Gestaltung einer App zu den Kaufbeurer Stolpersteinen einzubringen. Der Stadtjugendring wiederum hatte sich im Rahmen von Demokratie leben bereits 2019 zum Ziel gesetzt eine Veranstaltungsreihe zu Inhalten wie Feminismus, Rassismus Prävention oder Umweltschutz im „Freiraum“ durchzuführen. Dessen Eröffnung wurde durch die Pandemie vereitelt. Die Lösung lag dann 2020 in der Umwandlung in viele kleine Räume - online wie offline – die „Freiräume“.

Ebenso unterstützt wurde die Allgäu Pride Week, eine Veranstaltungswoche, die im September erstmalig für mehr Sichtbarkeit von queeren Themen im Allgäu sorgte. Dabei steht queer als Sammelbegriff für alle, die nicht der heterosexuellen Geschlechternorm entsprechen. Insgesamt warb die Pride Week für mehr Toleranz – unabhängig von sexueller Orientierung und Identität. Auch der Anpflanzungs- und Verschönerungsverein Neugablonz, die Hospitalstiftung oder etwa der Verein Creative Change hatten eine Förderung für ihre Projekte erhalten.

Jetzt sind alle interessierten Vereine, Institutionen oder auch Privatpersonen aufgerufen ihre Ideen für das Jahr 2022 bei Kaufbeuren-aktiv einzureichen. „Dafür stehen auf der Homepage die Antragsformulare bereit“, erklärt Herbschleb. Die ausgefüllten Anträge sollten Kaufbeuren-aktiv bis spätestens 12.11.2021 vorliegen. Am 01.12.2021 tagt der Begleitausschuss von „Demokratie leben!“. In der Sitzung werden die eingereichten Vorschläge vorgestellt sowie die Entscheidung darüber getroffen, welche Projekte den Zuschlag erhalten. „Demokratie muss täglich neu mit Leben gefüllt werden. Unser Ziel ist es spannende und kreative Projektideen zu fördern, um unsere demokratische Kultur weiterhin zu leben und gestalten“, so Herbschleb.

Alle Informationen sowie die Antragsformulare unter www.kaufbeuren-aktiv.de/demokratie-leben. Für Fragen steht Kilian Herbschleb telefonisch unter der 08341 – 437 625 sowie per Mail unter kilian.herbschleb@kaufbeuren.de zur Verfügung.

Das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Zurück

Haus der Demokratie in Kaufbeuren - Ein Ort für gemeinsamen Austausch
Festival der Vielfalt 2019
Demokratie leben! in Kaufbeuren - der Film
Pack mit an! Der Film zum Ehrenamt.
Wir sind Kaufbeuren - das Stadtportal