Freiraum-Premiere mit Politik-Experte Ernst Hebeker

Früher Chefredakteur des Münchner Merkur, zuletzt Pressesprecher des Bundestages – jetzt diskutiert Hebeker mit Kaufbeurer*innen

Freiraum-Premiere mit Ernst Hebeker. Bildquelle: Ernst Hebeker
Freiraum-Premiere mit Ernst Hebeker. Bildquelle: Ernst Hebeker

Freiraum für Kaufbeuren. Mit einer großen Eröffnungsveranstaltung startet das neue Projekt von Kaufbeuren-aktiv am Freitag, 16. Oktober 2020 um 19 Uhr in der Schraderstraße 18.

Freiraum wird bis 22. November Platz bieten für Vorträge, Ausstellungen, Konzerte, Workshops und Diskussionsrunden. Direkt am ersten Abend ist mit Ernst Hebeker ein politisches Schwergewicht in Kaufbeuren zu Gast. Hebeker war bis vor Kurzem als Pressesprecher des Deutschen Bundestages tätig, arbeitete zudem zuvor als Chefredakteur des Münchner Merkur. „Es ist derzeit sehr wichtig, dass Menschen wieder miteinander ins Gespräch kommen. Diese Möglichkeit schaffen wir in unserem Freiraum, dem perfekten Ort für Austausch“, sagt Till Nissle, Mitorganisator vom Stadtjugendring Kaufbeuren.

„Und wenn wir ins Gespräch kommen wollen, ist Ernst Hebeker der perfekte Gast für die Eröffnung. Er kennt sich wahnsinnig gut in der Berliner Politik aus, hat viel erlebt und ist bestens vernetzt“, freut sich Kilian Herbschleb, ebenfalls vom Stadtjugendring, auf den Premierenabend. „Ernst Hebeker hat einen ganz eigenen Blickwinkel auf die aktuellen Themen. Wir sind sehr gespannt auf seinen Erfahrungsschatz und die Gespräche.“ Der Besuch von Hebeker wird umrahmt von einer Führung durch den Freiraum und einem bunten Bühnenprogramm mit Musik und weiteren Gästen. Der Eintritt ist kostenlos. Um sicher einen Platz zu erhalten, ist allerdings eine Voranmeldung mit Angabe der Personenanzahl per E-Mail an theresa.eiband@kaufbeuren.de nötig.

Bis zum Start am 16. Oktober laufen die Vorbereitungsarbeiten derweil noch auf Hochtouren. Insgesamt umfasst der Freiraum über 1.000 Quadratmeter Fläche und somit genug Platz, um Veranstaltungen auch nach den aktuell gängigen Abstands- und Hygieneregeln abzuhalten. Bei den Organisatoren ist die Freude groß: „Gerade in der jetzigen Corona-Zeit, in der jeder viele Fragen hat und nach Antworten sucht, wollen wir die Diskussionskultur stärken und eine Plattform schaffen“, betont Nissle.

Der Freiraum wird in den fünf Wochen noch zahlreiche weitere Programmhighlights bereithalten, die in nächster Zeit bekannt gegeben werden. Mehr Informationen und die aktuelle Veranstaltungsübersicht gibt es im Internet unter www.freiraum-kaufbeuren.de.

Freiraum wird im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ gefördert.

Zurück

Haus der Demokratie in Kaufbeuren - Ein Ort für gemeinsamen Austausch
Festival der Vielfalt 2019
Demokratie leben! in Kaufbeuren - der Film
„Elterntalk“ - der Film.
Wir sind Kaufbeuren - das Stadtportal