Demokratie – Woher kommt sie und was ist „Demokratie“?

Vortrag in der Volkshochschule am 27.9. im Rahmen des Festivals der Vielfalt

Begriff und Idee der »Demokratie«, der Herrschaft des Volkes, stammen aus dem antiken Griechenland. Der Gedanke, dass alle Menschen gleichberechtigt aufgerufen sind, am politischen Leben teilzunehmen, konnte sich aber auch nach der Französischen Revolution noch nicht durchsetzen. Immer wieder machten und machen die Menschen Unterschiede, wer zu den »berechtigten« Bürgern gehört. »Direkte« oder »repräsentative« Demokratie, funktioniert die Gewaltenteilung, sind Mehrheitsentscheidungen immer »richtig« — das sind bis heute viel diskutierte Fragen an die Demokratie. 

Der Referent des Abends ist Peter Wonka, Studiendirektor a.D.

Der Vortrag findet am Donnerstag, 27.09. um 19.30 Uhr im Rahmen des Festivals der Vielfalt in der Volkshochschule Kaufbeuren, Spitaltor 5 im Vortragsraum statt.

Veranstalter ist die Volkshochschule. Der Eintritt ist frei.

Eine Gesamtübersicht über alle Veranstaltungen des Festivals, das vom Bundesprogramm Demokratie leben! sowie vom Integrationsbeirat der Stadt Kaufbeuren gefördert wird, findet sich im Internet unter www.kaufbeuren-aktiv.de/festival.

 

Gefördert im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Zurück

Haus der Demokratie in Kaufbeuren - Ein Ort für gemeinsamen Austausch
Festival der Vielfalt 2019
Demokratie leben! in Kaufbeuren - der Film
Pack mit an! Der Film zum Ehrenamt.
Wir sind Kaufbeuren - das Stadtportal