„Alles rechtens? Datenschutz und Recht im Ehrenamt“

Seminar für alle Ehrenamtlichen am 26. September in München

Bekanntlich betrifft die neue europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), die im Mai 2018 in Kraft trat, auch ehrenamtlich Engagierte. Durch die DSGVO soll der Schutz personenbezogener Daten sichergestellt werden. Welche Rolle sie für Ehrenamtliche im Rahmen ihrer Tätigkeit spielt, erfahren alle Interessierten - auch aus der Region Ostallgäu und Kaufbeuren - in einem Seminar des Landesnetzwerks Bürgerschaftliches Engagement Bayern (LBE). Unter dem Titel „Alles rechtens? Datenschutz und Recht im Ehrenamt“ findet es am Mittwoch, 26. September von  9.30 bis 17 Uhr im „Eine Welt Haus“ in der Schwanthalerstraße 80 in München statt. 

Das Seminar erklärt die rechtlichen Rahmenbedingungen für ehrenamtlich Engagierte. Ein Schwerpunkt wird, angesichts der nun geltenden DSGVO, auf die neuen Datenschutz-Bestimmungen, die auch im Ehrenamt zu beachten sind gelegt. Darüber hinaus werden weitere Themen wie Haftungs- und Versicherungsfragen, Aufwandsentschädigung, Ehrenamtspauschale und Fahrtkostenersatz behandelt. Die Zielgruppe sind haupt- und ehrenamtlich Tätige.

Text: Marketingagentur Tenambergen

Zurück

Haus der Demokratie in Kaufbeuren - Ein Ort für gemeinsamen Austausch
Festival der Vielfalt 2019
Demokratie leben! in Kaufbeuren - der Film
Pack mit an! Der Film zum Ehrenamt.
Wir sind Kaufbeuren - das Stadtportal