Über 223.500 Kilometer für mehr Klimaschutz und Radverkehr

STADTRADELN in Kaufbeuren endet auch im vierten Jahr mit beeindruckenden Ergebnissen.

Foto: Klima-Bündnis

21 Tage lang in die Pedale treten, Kilometer zählen und sich dabei ganz besonders über das schöne Sommerwetter freuen: Mit insgesamt 1.185 aktiven Radelnden ging das diesjährige STADTRADELN in Kaufbeuren nun zu Ende. Seit vier Jahren nimmt die Stadt an der Aktion des Klima-Bündnis unter dem Motto „Radeln für ein gutes Klima“ teil – und auch in diesem Jahr konnte sich Tayfun Aygün vom Koordinierungszentrum „Kaufbeuren aktiv“ über das große Engagement freuen, dass die Teilnehmenden erneut an den Tag gelegt hatten.

„Den Rekord von über 238.000 Kilometern aus dem Vorjahr haben wir diesmal leider nicht geknackt – trotzdem ist in diesem Jahr wieder eine stolze Kilometer-Summe zusammengekommen“, zeigt er sich zufrieden. 223.588 Fahrrad-Kilometer stehen nach Ende des Aktionszeitraums nun zu Buche. Das entspricht einer Vermeidung von 34 Tonnen CO2.

In 52 Teams fuhren die Kaufbeurerinnen und Kaufbeurer dabei um die Wette – von Schulteams über Vereine bis hin zu Abteilungen und ganzen Firmen, die gemeinsam Kilometer sammelten. Ob in ihrer Freizeit, auf dem Weg in die Arbeit oder bei geführten Radtouren der Stadt. In Kooperation mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC) und Critical Mass Kaufbeuren gab es in diesem Jahr auch erstmals eine Auftaktveranstaltung mit einer familienfreundlichen Radrunde durch Kaufbeuren.

Die besten Teams und Einzelradler*innen des STADTRADELNS 2022 werden im Herbst bei einer Preisverleihung im Rahmen des Zukunfts-Festivals UTOPI.KA ausgezeichnet.

Mehr Informationen und alle Zahlen unter www.stadtradeln.de/kaufbeuren

Zurück

Haus der Demokratie in Kaufbeuren - Ein Ort für gemeinsamen Austausch
"Special Olympics World Games 2023" Host
Demokratie leben! in Kaufbeuren - der Film
Knotenpunkt Kaufbeuren
Wir sind Kaufbeuren - das Stadtportal