Konzept „Vereint in Bewegung“

Koordinatoren an den Standorten

Um die Vernetzung zu gewährleisten wurden, auf Landesebene Koordinationsstellen jeweils beim BLSV (Bayerischer Landessportverband) und beim DKSB (Deutscher Kinderschutzbund) für den Sport- und Sozialbereich eingerichtet. VIB (Vereint in Bewegung) startete 2008 mit sieben Modellstandorten in allen Regierungsbezirken Bayerns. 2009 und 2010 wurden diese erweitert mit dem Ziel, dass die Idee sich landesweit überträgt. In diesen Standorten wurden Koordinatorinnen und Koordinatoren eingesetzt.

Heinz Burzer ist der Regionalkoordinator für Kaufbeuren

Er hat folgende Aufgaben:

  • Die Netzwerkpartner zu vermitteln
  • Zu sozialräumlichen Vernetzungstreffen einzuladen (zum Beispiel an „Runden Tischen“)
  • Den Informationsfluss zwischen den Partnern zu gestalten
  • Die Aktivitäten der Partner zusammenzuführen

Das Ziel

Unser Ziel ist es, mit Partnern aus dem Sport, sozialen Trägern und Einrichtungen sowie kommunalen Vertretern Netzwerke aufzubauen und stetig weiterzuentwickeln. Auf diese Weise wollen wir Synergieeffekte nutzen, Impulsgeber für nachhaltige Kooperationen sein und gleichzeitig als Austausch- und Informationsplattform fungieren.

Wir freuen uns daher sehr, dass Kaufbeuren als 15. Standort in die bayernweite Initiative aufgenommen wurde.  Die Initiative wird aus dem Bundesprogramm "TOLERANZ FÖRDERN - KOMPETENZ STÄRKEN" gefördert.

Themen

Themen für das erste Jahr sind:

  • Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation
  • Bildungsgerechtigkeit, Teilhabe und Ganztagsangebote
  • Suchtprävention

 

Vereint in Bewegung wird in Kaufbeuren aus dem Bundesprogramm "TOLERANZ FÖRDERN - KOMPETENZ STÄRKEN" und durch das finanzielle Engagement weiterer Partner gefördert.

Kaufbeuren von oben - ANTENNE BAYERN
Festival der Vielfalt 2018
Demokratie leben! in Kaufbeuren - der Film
„Elterntalk“ - der Film.
Wir sind Kaufbeuren - das Stadtportal