Demokratie leben! - Konzept & Rahmenbedingungen

Die Stadt Kaufbeuren zielt mit dem Tätigkeitsfeld des Koordinierungszentrums Kaufbeuren-aktiv darauf ab, das Leben in Kaufbeuren für alle Bürgerinnen und Bürger harmonisch, friedlich und konfliktfrei zu gestalten. In Kaufbeuren leben viele Einwohner mit Migrationshintergrund, insgesamt sind über 100 Nationalitäten vertreten. Menschen aller Altersgruppen und kultureller Hintergründe sollen auf demokratische Weise zusammenleben. Insbesondere Jugendliche sind gezielt an politische Beteiligungsformen hinzuführen.

Jugend- und Integrationspolitik der Stadt Kaufbeuren

Demokratie leben! ist ein Baustein der Familien- und Integrationspolitik der Stadt Kaufbeuren.

 

Rahmenbedingungen für „Demokratie leben!“ in Kaufbeuren 2019

Demokratie leben! ist ein Baustein der Familien- und Integrationspolitik der Stadt Kaufbeuren. Hauptzielgruppe des Programms sind Jugendliche sowie Kinder und junge Erwachsene.

Leitziel 1 - Kaufbeuren hat eine lebendige Demokratie- und Jugendbeteiligung

Mittlerziele:

  • Es werden innovative präventive Beteiligungsstrukturen gebildet
  • Es bestehen zielgruppenübergreifende Beteiligungsformen für ein vielfältiges gewaltfreies Miteinander in Kaufbeuren

Handlungsziele:

  • Weiterentwicklung der Jugendbeteiligung, Durchführung des 5. Jugendforums
  • Unterstützung der Jugendgruppe „SchOK“ (Schülerogranisation Kaufbeuren), die sich für Jugendbeteiligung in Kaufbeuren einsetzt und unter anderem gemeinsam mit dem Stadtjugendring das Jugendforum organisiert
  • Gestaltung des öffentlichen Raums mit und von Jugendlichen anhand mind. 1 Projektes im Jahr
  • Jugendbeteiligung stadtteilbezogen, mind. 1 Veranstaltung pro Jahr
  • Kinder- und Jugenddemonstration für mehr Vielfalt

Leitziel 2 - Wir schätzen und leben Demokratie in Kaufbeuren

Mittlerziele:

  • Förderung des Demokratieverständnisses in Kaufbeuren 
  • Förderung von Veranstaltungen und Projekten im Bereich Demokratie leben! 
  • Aufklärung über die Ursachen und Erscheinungsformen von politischem Extremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus  
  • Kaufbeuren ist vorbereitet auf nichtdemokratische Ausdrucksformen 

Handlungsziele:

  • Gegenmaßnahmen bei extremistischen Handlungen (bedarfsbezogen)
  • präventive Maßnahmen gemäß dem Motto "wir sind vorbereitet", Weiterführung des Materialfundus und des Informationsnetzwerkes
  • Durchführung eines Projekts zum Thema "Rechtsextremismus/Demokratieförderung"
  • eine Veranstaltung zum Thema "Salafismus"
  • Vorträge und öffentlichkeitswirksame Aktionen
  • Unterstützung des Stadtmuseums bei der Neugestaltung der Ausstellung „Kaufbeuren unterm Hakenkreuz“

Leitziel 3 - Förderung des Diversity-Gedanken in Kaufbeuren

Mittlerziele:

  • Es entsteht eine Willkommenskultur in Kaufbeuren 
  • Förderung des interreligiösen und interkulturellen Dialogs in Kaufbeuren 
  • Es wird Vielfalt statt Einfalt gefördert 
  • Migration früher und heute 

Handlungsziele:

  • Förderung von mind. 2 Begegnungen und Beziehungen von neu Zugewanderten
  • konkrete Darstellung von Vielfalt in Kaufbeuren im öffentlichen Raum mit einer publikumswirksamen Veranstaltung im Jahr im Herbst
  • Förderung mindestens eines interreligiösen Begegnungsprojekts mit der katholischen Pfarreiengemeinschaft, der örtlichen Moschee-Gemeinde und anderen Kooperationspartnern

 

Gefördert wird das Projekt aus Mitteln des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Kaufbeuren von oben - ANTENNE BAYERN
Festival der Vielfalt 2019
Demokratie leben! in Kaufbeuren - der Film
„Elterntalk“ - der Film.
Wir sind Kaufbeuren - das Stadtportal